Hunde für Allergiker


  • Labradoodle

    Entstanden ist der Labradoodle durch die Kreuzung zwischen dem Labrador Retriever und dem Großpudel. Beworben wird die Hunderasse als "nichthaarend" und "hypoallergen".

  • Goldendoodle

    Der Goldendoodle ist durch eine Kreuzung zwischen Golden Retriever und dem Pudel. Er gilt, wie der Gooldendoodle auch, als "hypoallergen" und "nichthaarend".

  • Portug. Wasserhund

    Der Cão de Água Português, auch Portugiesischer Wasserhund, ist ein Fischerhund. Auf Grund der Tatsache, dass er kaum haart, ist er für Tierhaarallergiker sehr gut geeignet.

  • Pudel

    Der Pudel hat wie seine Artgenossen viele Haare, allerdings bleiben diese in ihren krausen Locken hängen und fallen nicht gleich ab. So werden weniger Proteine in die Umgebung freigesetzt.

  • Perro de Agua Espanol

    Der Perro de Agua Espanol ist ein Wasserhund. Das bedeutet, dass er kaum haart und so für Allergiker geeignet ist. Er gilt als sehr intelligent und wird noch heute als Hütehund eingesetzt.

  • Irish Water Spaniel

    Seine dichte und feste Krause sowie das von der Natur aus fettige Haar, tragen dazu bei, dass Allergiker auf den Irish Water Spaniel nur wenig oder gar nicht reagieren. Der Irish Water Spaniel ist ein Jagdhund.

  • Wetterhoun

    Auch die niederländische Rasse "Wetterhoun" bzw. "Frisischer Wasserhund" zählt zu den Wasserhunden. Sie haben ein gelocktes Fell ohne Unterwolle, daher auch für Allergiker geeignet.

  • American Water Spaniel

    Das Haarkleid des American Water Spaniel ist gewellt bis gelockt. Die Rasse gehört auch zur Sektion der Wasserhunde und ist daher ideal für Allergiker. Er ist sehr intelligent, wachsam und als Jagdhund geeignet.